Eine starke Führung. Eine klare Vision.

Über 300 hochqualifizierte Mitarbeiter entwickeln bei INFOMOTION tagtäglich exzellente Lösungen. Dafür braucht es ein starkes Management mit einer klaren Vision: Wir sind und bleiben ein inhabergeführtes Unternehmen. Unabhängig von externen Einflüssen. Weil wir in erster Linie im Sinne unserer Kunden handeln wollen.
Drucken

Unsere Struktur

INFOMOTION wird unter der Geschäftsführung von Mark Zimmermann und Andreas Naunin in zwei Arten von Units geleitet: Service Units fungieren als interne Dienstleister und bilden die inhaltliche und strukturelle Grundlage für Business Units, die alle Leistungen für unsere Kunden unter einem Dach vereinen.

Business Units werden von erfahrenen Managern in den Bereichen Business Intelligence, Big Data und Digital Solutions geführt. Das stärkt unsere Ausrichtung als kundenorientierter Dienstleister. Bei den Service Units stehen darüber hinaus immer Manager mit entsprechender ausgeprägter fachlicher Expertise voran.

Unser Weg

Mark Zimmermann ist der Gründer von INFOMOTION. Dem Thema IT hat er sich bereits in seiner Jugend mit Begeisterung verschrieben. Und diese Begeisterung ist bis heute ungebrochen.

Während seines Studiums der Informatik und später als Consultant fokussierte sich Herr Zimmermann auf die Themen Datenmanagement und Datenpräsentation. 2004 gründete er dann die INFOMOTION GmbH. Die klare Zielsetzung: ein unabhängiges, aber ganzheitliches Unternehmen mit dem klaren Schwerpunkt, Services im Bereich Business Intelligence und Digital Solutions anzubieten. Mit einigen Kollegen machte sich Zimmermann an die Arbeit  – und so begann die beeindruckende Erfolgsgeschichte von INFOMOTION. Schnell kristallisierten sich dabei die wichtigsten Grundsätze des Unternehmens heraus:

  • Unabhängigkeit gegenüber äußeren Einflüssen und Entscheidern
  • Ein extrem starker Dienstleistungsgedanke durch die Orientierung an den Interessen der Kunden
  • Die Konzentration auf Innovation und Wissensmanagement, um Nachhaltigkeit und Qualität zu sichern

Auf diesem Fundament konnte sich INFOMOTION in den folgenden Jahren hervorragend entwickeln. Wir verzeichneten ein starkes Wachstum in der Projektorganisation, bauten unsere Business Units auf und trieben die Expansion des Unternehmens an verschiedenen Standorten voran. In der Folgezeit etablierten wir unsere hochstrategischen Service Units für Human Resources und Wissensmanagement. Im Anschluss bauten wir wichtige Service Units wie IT,  Finance & Accounting und das Office Management. All diese Ressorts werden heute von Mark Zimmermann verantwortet und von ihm gemeinsam mit den verantwortlichen Managern weiterentwickelt.

Im Jahr 2009 beschäftigte INFOMOTION bereits über 100 Mitarbeiter. Als Hauptverantwortlicher für diese Erfolgsgeschichte wurde Mark Zimmermann mit dem renommierten Preis „Entrepeneur des Jahres“ von Ernst & Young ausgezeichnet.

Im Verlauf der Jahre 2010 bis 2013 entstanden die marktorientierten Service Units Marketing und Vertrieb. Gleichzeitig konnte INFOMOTION ein weiteres Wachstum verzeichnen. In dieser Zeit reifte die Entscheidung, die Geschäftsführung zu erweitern. Das Vorhaben konnte 2014 mit der Gewinnung von Andreas Naunin als geschäftsführendem Gesellschafter in die Tat umgesetzt werden.

Andreas Naunin war zuvor unter anderem in der Geschäftsleitung der SAP tätig. Mit seiner starken Historie und hervorragenden komplementären Kenntnissen übernahm er die Bereiche Marketing und Vertrieb bei INFOMOTION. Die neuen Kompetenzen, die erweiterte Kapazität und letztendlich die klare Stärkung der Unternehmensspitze trieben die Struktur- und Wachstumsentwicklung von INFOMOTION weiter voran.

Mark Zimmermann und Andreas Naunin teilten ihre Verantwortlichkeiten über die Service Units auf und steuern die Business Units heute gemeinschaftlich. Neben der Steuerung und dem Ausbau des operativen Geschäftes liegt ihr Fokus auf der Strategie und der Weiterentwicklung der Führungsstärke von INFOMOTION. Kenntnisse, Zusammenhalt und Motivation der leitenden Mitarbeiter werden konsequent verbessert. Am Ende steht dann das, was wir Management Exzellenz nennen.

Weiterführende Informationen