Reporting

Die Anforderungen an ein Reporting variieren stark, je nach Anwendungsbereich und Zielgruppe. Dabei gibt es eine steigende Nachfrage nach immer aktuelleren Daten. Intelligente BI-Lösungen können diesem Wunsch nachkommen – und alle Reportingmodelle bedienen.
Drucken

Reporting mit INFOMOTION

Ein Reporting stellt die Ergebnisse aus den angebundenen Datenquellen in einer visuell ansprechenden und verständlichen Weise dar. Man unterscheidet zwischen Standardreporting, Ad-hoc-Reporting und Spezialfällen wie dem operativen Reporting.

Das Standardreporting wird häufig zeitgesteuert auf einem Enterprise-System als XLS-Datei oder PDF-Export ausgespielt.

Das Ad-hoc-Reporting wird heute auch mit dem Thema Self-Service BI gleichgesetzt. Der Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von Berichten, die sofort zur Verfügung stehen. Die Produktion und Bearbeitung soll nicht nur von der IT, sondern häufiger auch von den einzelnen Fachbereichen übernommen werden. Mittlerweile gibt es hier viele BI-Anbieter mit innovativen und überzeugenden Lösungen, die alle Reportinganforderungen erfüllen.

Neben diesen beiden Methoden etabliert sich mehr und mehr das operative Reporting. Es trägt dem Wunsch der Anwender nach immer aktuelleren Daten Rechnung. Die Weiterentwicklung von extrem leistungsfähigen Datenbanken (wie z. B. SAP HANA) ermöglicht hier praktisch live den Zugriff auf Informationen. So können Applikationen operativ verwendet werden, während gleichzeitig das entsprechende Reporting darauf ausgeführt wird.

Weiterführende Informationen

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Neu

Business Unit Manager

T +49 69 97460-700

E-Mail senden