Konsolidierung – Konzernberichterstattung

Konzerne sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Konzernabschluss zu erstellen. Doch auch das Management sowie Investoren und Kreditgeber sind daran interessiert, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu bewerten. Nur auf dieser Grundlage können die richtigen Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden. Bei den notwendigen Konsolidierungen für die Konzernberichterstattung sind wir der richtige Partner für Sie.
Drucken

Konsolidierung mit BI – Ihre Vorteile

Eine BI-Lösung zur Konsolidierung bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Einhaltung rechtlicher Standards und Compliance-Richtlinien
  • Fehlerfreier Einblick in die Geschäftsabläufe des Unternehmens
  • Verbesserung der Konsolidierungsprozesse
  • Optimierung des Datenimports
  • Optimierung der internen und externen Finanzberichterstattung
  • Einfachere Zusammenführung und Aufbereitung von Informationen aus verschiedenen Unternehmensbereichen
  • Automatische Währungsumrechnungen
  • Automatische Plausibilitäts- und Konsistenzprüfungen
  • Verbesserte Transparenz der Daten
  • Verkürzung der Reportingzyklen
  • Erstellung von Regeln – gleiche Regeln lassen sich auch im PLAN / Forecast nutzen
  • Gleichzeitige Legal- und Management-Konsolidierung
  • Multi-GAAP-Konsolidierung
  • Ad-hoc-Simulation von Konzernveränderungen (Erwerb, Verkauf, Umstrukturierung)

Mit unseren BI-Lösungen schaffen wir strukturierte Konsolidierungsprozesse, die für effizientere Abschlüsse und mehr Transparenz sorgen.

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Konsolidierung mit BI – unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Leistungen rund um die Konsolidierung mit BI an:

  • Optimierung der Abschlussprozesse (Process Redesign)
  • Fachkonzeptionierung
  • Technisches Design
  • Anbindung der Quellsysteme (SAP, Non-SAP, csv, Eingabe im System)
  • Evaluierung der benötigten Kennzahlen und der dafür relevanten Details
  • Automatische Währungsumrechnung nach Stichtagskursmethode, Historische Umrechnung, Jahresdurchschnittskurs (alternativ: Monatsdurchschnittskurs)
  • Unterschiedliche Konsolidierungsregeln für Multi-GAAP
  • Abbildung von Multi-GAAP
  • Abbildung von mehreren (Teil-)Konzernen
  • Stufenkonsolidierung
  • Matrixkonsolidierung (nach legalen Einheiten und z. B. Segmenten)
  • GuV nach GKV, UKV und Managementsicht (aus einer Datenlieferung)
  • Bilanz (z. B. Net Working Capital, Eigenkapital-, Anlage-, Rückstellungsspiegel)
  • Kapitalflussrechnung
  • Best Practice aus über 20 Implementierungen von Konsolidierungslösungen in unterschiedlichsten Branchen – dadurch stets die beste Lösung für Sie
  • Agiles Vorgehen bei der Implementierung von Planungsanwendungen und Zusammenführung von IT- und Fachkonzept in einem einzigen, visuell ansprechenden Dokument

Ihr Ansprechpartner

Jörg Singer

Business Unit Manager

T +49 69 97460-700

E-Mail senden